Häufigste Fragen

zu Skikurs, Privatstunden und viele nützliche Infos

Hier finden Sie die Antworten zu den häufigsten Fragen betreffend Wintersportschule, Skikurse und Privatstunden.

Frage 1: Wie fahre ich nach St. Corona am Wechsel?

Von Wien: A 2 – Richtung Graz, Exit 69 Abfahrt Edlitz/Aspang –St. Corona am Wechsel
Von Graz: A2 Südautobahn-Richtung Wien-Abfahrt Aspang, Exit 81-Aspang Markt-St. Corona
Ortsteil Unternberg: Familienarena, Wintersportschule, Verleih, Wechsel Lounge

Frage 2: Was wird in der Familienarena im Winter geboten?

  • Wintersportschule Büro
  • Wintersportverleih
  • Panorama Restaurant „Wechsel Lounge“
  • Parkplätze direkt neben der Familienarena/Wintersportschule
  • Bärliland für Anfänger
  • 9 m Förderband
  • 90 m Förderband
  • 350 m Tellerlift
  • Flutlichtanlage
  • Beschneiungsanlage
  • Winterfunpark mit Schanzen & Wellenbahn
  • Fun & Speed & Racing Area
  • Rodel- und Bobland mit Rodel- und Bobverleih
  • Winterkinderspielplatz mit Schneespielhügel
  • Bärli Höhle

Frage 3: Muss man sich für den Kurs bzw. Privatstunden voranmelden?

JA, bitte - hier geht's zur Online Anmeldung.

Frage 4: Wie und wo erhalte ich die wichtigsten Infos?

Telefon: 02641/21009 - 40
E-Mail: wintersportschule@familienarena.at
Homepage: www.familienarena.at/wintersportschule

Frage 5: Wie lange vor Kursbeginn (Ferienkurse, Family Winter Weekend Kurse, Spartipp, Privatstunde) muss ich dort sein?

20 min. ohne Verleih
40 min. mit Verleih; zuerst in den Verleih, dann in das Skischulbüro

Frage 6: Wie lange vor der Privatstunde muss ich dort sein?

20 min. ohne Verleih
40 min. mit Verleih; zuerst in den Verleih, dann in das Skischulbüro

Frage 7: Bedarf es einer Voranmeldung für den Verleih?

Ferienzeiten und Wochenende: JA
Telefon: 02641/21009 - 50

Frage 8: Welches Material braucht mein Kind für den Skikurs?

Skilänge
Anfänger: max. Nabelhöhe
mäßig fortgeschritten: max. Brusthöhe
fortgeschritten: max. Schulterhöhe

Skischuh = „Bewegungsschuh“
Nicht: „ zu hoch“,  „zu schwer“, „zu hart“

Skistöcke
Anfänger: „keine Skistöcke“

Frage 9: Was bedeutet „Ski Light“?

Eine spezielle Methodik kombiniert mit einem Lern Carver für alle Anfänger in allen Altersstufen (Kinder & vor allem Erwachsene-Wiedereinsteiger)

kürzere & stark taillierte Ski – Erlernen des Kurvenfahrens ohne Pflugstellung
nur inklusive Ski Light Verleih möglich
Motto: Vom Ski“laufen“ zum Ski“fahren“
Motto: Vom Kurvenlaufen zum Kurvenfahren
Tipp: Eislaufen ist die beste Vorbereitung für das Skilaufen

Frage 10: Welche Könnens- und Altersgruppen im Ski- und Snowboardkurs gibt es?

a)    Könnensgruppen für SKI und SNOWBOARD:

Anfänger: ROT: lerne und spiele
mäßig fortgeschritten: GELB: übe und genieße
fortgeschritten: GRÜN: verbessere und erlebe

Empfehlung für Snowboard: Kurs ab 8 Jahre: „Young Boarders Konzept“
 

b)    Kindergartenalter Bärlikurs: 3-5 Jahre

c)    Schulalter Eisbärkurs: 6-14 Jahre

 

Frage 11: Wo ist Treffpunkt in den Ferienkurse und für die Privatstunden?

Ferienkurse
Bärlikurs: Im Bärliland beim Bärli Torbogen. Bitte die Ski noch nicht anschnallen!!!

Eisbärkurs
Anfänger: rote Tafel - roter Lolli
mäßig fortgeschritten: gelbe Tafel - gelber Lolli
fortgeschritten: grüne Tafel - grüner Lolli

alle Snowboarder
blaue Tafel - blauer Lolli

Privatstunde
orange Tafel - oranger Lolli

Frage 12: Wie kann ein Anfängerunterricht für 3-5 jährige Kinder zum Erfolg werden?

erster Besuch im Kinderskiland ohne Skiunterricht: Spielen im Schnee, Rodeln und Bob fahren, zuschauen, kennenlernen, beobachten
zweiter Besuch im Kinderskiland mit Skiunterricht

Frage 13: Was passiert, wenn mein Kind im Kurs nicht mehr mitmachen möchte?

TIPP: zuerst zuschauen lassen, abwarten, „mitspielen“, eventuell auf eine Privatstunde umbuchen

a)    siehe erhalten eine Gutschrift

b)    Bärlikurs: tageweise bezahlen möglich, d.h. tägliche Aufzahlung ohne Mehrkosten möglich

TIPP: aus Erfahrung ist entweder das Material ungeeignet (zu lange Ski, zu schwere Schuhe, zu viel und zu warme Kleidung) oder Überforderung bzw. Unterforderung in der Gruppe.
Bitte wenden sie sich gleich an uns, wir finden eine Lösung!

Frage 14: Was passiert, wenn mein Kind krank wird und den Kurs nicht mehr beenden kann?

Gutschrift oder mit ärztlicher Bestätigung Geld retour

Frage 15: Findet der Ski- oder Snowboardkurs bei jedem Wetter statt?

JA, außer die Liftanlagen sind wegen Witterungsverhältnissen nicht in Betrieb.

Frage 16: Nach welchen Kriterien werden die Kursgruppen eingeteilt?

a)    nach dem Können  

b)    nach dem Alter

c)    nach dem Wunsch mit Geschwistern bzw. Freunden zusammen zu sein

Frage 17: Wie viele Kinder sind in einer Gruppe?

a)    Bärlikurs: 4-ca. 6 Kinder

b)    Eisbärkurs: 4- ca. 12 Kinder

Frage 18: Wo erhalte ich die Liftkarte, wenn mein Kind in den Ski- bzw. Snowboardkurs geht?

Liftkassa: Familienarena

Frage 19: Wo finde ich den Ski- und Snowboardverleih?

Im Erdgeschoß des Multifunktionsgebäude der Wechsel Lounge

Frage 20: Welches Material gibt es im Wintersportverleih in der Familienarena: 

  • Ski: alle Carving Modelle für alle Alters- und Könnensstufen, Twin Tip Ski (für Fun Park Riding)
  • Ski Light: spezielle Lerncarver
  • Schuhe: spezielle Kinderskischuhe, Komfort Skischuhe, Skischuhe
  • Snowboards & Soft Boots
  • Verleih: Helme, Brillen
  • Shop: Skisocken, Brillen, Hauben, Handschuhe, Unterziehhauben