Wandertouren

Gemeindealpe Mitterbach - Vorderötscher - Ötschergräben - Wienerbruck

Höhenprofil

14,37 km Länge

Tourendaten

  • Schwierigkeit: mittel
  • Strecke: 14,37 km
  • Aufstieg: 409 Hm
  • Abstieg: 1.243 Hm
  • Dauer: 4:58 h
  • Niedrigster Punkt: 630 m
  • Höchster Punkt: 1.617 m

Eigenschaften

  • aussichtsreich
  • geologische Highlights
  • faunistische Highlights
  • Gipfel-Tour
  • Streckentour
  • Einkehrmöglichkeit
  • botanische Highlights
  • Bergbahnauf-/-abstieg

Details für: Gemeindealpe Mitterbach - Vorderötscher - Ötschergräben - Wienerbruck

Kurzbeschreibung

Eine aussichtsreiche Wanderung vom Gipfel der Gemeindealpe Mitterbach durch die Ötschergräben bis nach Wienerbruck. Retour geht's mit der Mariazellerbahn.

Beschreibung

Start der Tour ist beim Terzerhaus am Gipfel der Gemeindealpe Mitterbach. Am besten Sie wandern bereits am Vortag zum Terzerhaus und verbringen eine Nacht in luftiger Höhe - oder Sie nehmen die Bergbahn, welche Sie ebenfalls zum Gipfel der Gemeindealm bringt.

Bald nach dem Start vom Terzerhaus geht's abwärts über kleine Wege und saftige Wiesen. Später sorgen dichtere Wälder für Abkühlung. Nach 1,5 bis 2 Stunden gelangt man zum Schutzhaus Vorderötscher. Hier erwartet die Wanderer eine kleine Stärkung.

Nach dem Schutzhaus geht es nochmals steil bergab in die Ötschergräben, vorbei am Mirafall bis zur Jausenstation Ötscherhias.

Vom Ötscherhias aus wandern Sie weiter  durch die wundervollen Ötschergräben - vorbei am Kraftwerk Wienerbruck und am Lassingfall. Nach ca. 2 Stunden erreicht man das Naturparkzentrum Ötscher-Basis in Wienerbruck. Neben zahlreichen Naturvermittlungen und Information zur Region, bietet die Ötscher-Basis eine lauschige Seeterrasse und ein Restaurant, das sich der Verwendung regionaler Produkte verschrieben hat. Ein idealer Ort um die Wanderung kulinarisch ausklingen zu lassen...

Zwischen Wienerbruck und Mitterbach verkehrt die Mariazellerbahn. Entweder man parkt in Wienerbruck und fährt vor der Wanderung bereits mit der Mariazellerbahn nach Mitterbach. Oder man legt die Strecke am Abend zurück.

Eine etwas kürzere Variante der Wanderung führt übrigens vom Ötscherhias Richtung Erlaufklause (ebenso eine Haltestelle an der Mariazellerbahn).

Startpunkt der Tour

Bergstation Gemeindealpe Mitterbach

Zielpunkt der Tour

Wienerbruck, Naturparkzentrum Ötscher-Basis

Anfahrt

Mit dem Auto bis zum Endpunkt der Wanderung, dem Bahnhof Wienerbruck fahren und von dort mit der Mariazellerbahn nach Mitterbach am Erlaufsee. Bergfahrt mit dem Sessellift der Gemeindealpe Mitterbach.

Parken

Bahnhof Wienerbruck bzw. Parkplatz bei Talstation Gemeindealpe Mitterbach.

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise mit der Mariazellerbahn, welche von St. Pölten nach Mariazell verkehrt.

Es befinden sich Haltestellen in Mitterbach (einige Minuten Fußweg von der Talstation der Gemeindealpe entfernt) sowie in Wienerbruck (direkt an der Ötscher-Basis) gelegen.

Weitere Infos / Links

 Informationen:

Naturparkzentrum Ötscher-Basis: T 02728/21 100, E info@naturpark-oetscher.at, www.oetscher-basis.at

Mostviertel Tourismus: T 07482/204 44, E info@mostviertel.at

Terzerhaus Gemeindealpe Mitterbach: T 0699/12043852, www.terzerhaus.at

Schutzhaus Vorderötscher: T 02728/21 100, info@naturpark-oetscher.at, www.vorderoetscher.info

Bergbahnen Mitterbach: T 02742/36 099 099, office@gemeindealpe.at, www.gemeindealpe.at

Ausrüstung

Festes Schuhwerk!

Sicherheitshinweise

Der Weg durch die Ötschergräben führt teils auf schmalen Stegen und beinhaltet einige Engstellen. Gutes Schuhwerk und Trittsicherheit ist zu empfehlen.

Tipp des Autors

Tipp: Kombinieren Sie Ihre Wanderung mit einer Nächtigung im neu erbauten Terzerhaus. So können Sie bereits am Vortag auch den Aufstieg auf die Gemeindealpe meistern.Alternativ ist es möglich, mit der Bergbahn bis zum Gipfel der Gemeindealpe zu gelangen.

Auch das Schutzhaus Vorderötscher ist ein empfehlenswerter Nächtigungstipp.