Besuch in Batmans Höhle

Ausflugstipp Hermannshöhle Niederösterreich – für Höhlenforscher und Tierfreunde: Führung durch die Tropfstein-Höhle und Wanderung zu den Fledermäusen

Die Hermannshöhle gilt als größte Tropfsteinhöhle und wichtigstes Fledermaus-Quartier Niederösterreichs. In abenteuerlichen Untertag-Wanderungen mit geprüften Höhlen-Führern können die Tiere in ihrer natürlichen Umgebung besucht und bestaunt werden.

Mausohr, Kleine Hufeisennase und Braunes Langohr: In der Hermannshöhle – Niederösterreichs größter Tropfstein-Höhle – flattert eine faszinierende Arten-Vielfalt an Tieren der Nacht. Unzählige Fledermäuse leben in den verschlungenen Gängen und Hallen. Live erlebt werden sie von kleinen und großen Fans im Rahmen von professionellen Führungen.

Abenteuer im Land der Fledermäuse

Von Mai bis Oktober werden in der Höhle in Kirchberg am Wechsel Führungen und Events veranstaltet. Die geprüften Höhlen-Führer kennen die sicheren Wege zu den Schlaf- und Tummel-Plätzen der Fledermäuse. Dazu kommen spannende Infos rund um die fliegenden und hängenden Gesellen ans schummrige Höhlen-Licht.

Schutz der kleinen Vampire

Die Koordinationsstelle für Fledermaus-Schutz und –Forschung in Österreich (KFFÖ) geht Hand in Hand mit dem Hermannshöhlen Forschungs- und Erhaltungsverein. Gemeinsam zeichnen sie für Schutz und Förderung der Tiere sowie Aufklärung und Information der Menschen verantwortlich – und dafür, dass alle Führungen für Besucher und Bewohner gleichermaßen sicher ablaufen.